Oktober 2015

Käsespätzle mit Williamsbirnen-Schmelze

(4 Personen)

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • Salz
  • 200 g Zwiebeln
  • 1/2 Birne (100 g)
  • 250 g geriebener Emmentaler
  • 40 g Butter
  • 100 ml Rinderbrühe
  • 100 g Sahne
  • Pfeffer, Muskatnuss

Das Mehl in eine Schüssel geben. Eier, 1 TL Salz und 50 ml Wasser zufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig schlagen, bis er in dicken Tropfen von Löffel fällt.

Die Zwiebeln schälen, die Hälfte würfeln, die übrigen in Scheiben schneiden. Die Birne schälen, vom Kerngehäuse befreien und würfeln.

Den Teig durch eine Spätzlepresse in gut gesalzenes, kochendes Wasser drücken, etwa 3 – 4 Minuten garen und anschliessend mit kaltem Wasser abschrecken.

Für die Birnen-Zwiebel-Schmelze etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin etwa 2 bis 3 Minuten glasig anschwitzen. Die Birnenwürfel zugeben, unterrühren und nochmals 2 bis 3 Minuten dünsten.

Für die Käsespätzle die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelscheiben zugeben und so lange anschwitzen, bis sie eine leicht braune Farbe haben und ein angenehmer Duft entsteht.

Die Brühe und die Sahne aufgiessen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Spätzle zugeben und erhitzen. Zuletzt den Emmentaler bei schwacher Hitze unterrühren, bis er geschmolzen ist. Mit der Williamsbirnen-Zwiebel-Schmelze servieren.

Dazu Sauerkraut oder einen gemischten Blattsalat servieren.

Zur Werkzeugleiste springen