Biringen heute

Biringen bildet die nordwestliche Grenze der Großgemeinde Rehlingen-Siersburg. Der Ort liegt unmittelbar an der französischen Grenze direkt neben Waldwisse auf dem Nordgau und zählt heute ca. 320 Einwohner.

Abwechslungsreiche Landschaft bei Biringen
 

Aus einer Vollbauerngemeinde hat sich nach dem letzten Krieg eine Arbeiter und Angestelltenwohngemeinde entwickelt. Heute ist noch ein Landwirt in Biringen aktiv. Dazu haben sich zwei Reithallen mit Pferdeboxen gesellt. Der konstante Anstieg der Einwohnerzahl seit Mitte der 60er Jahre und der hohe Anteil der „Neubürger“ an der Gesamteinwohnerzahl zeugen von einem gestiegenen Wohnwert des zweitkleinsten Ortsteiles der Gemeinde Rehlingen-Siersburg. Dies ist nicht zuletzt auf die Arbeit der bis zum 01.01.1974 selbständigen Gemeinde zurückzuführen. So konnte 1972 unter großen finanziellen Opfern ein Rasensportplatz gebaut und dem Sportverein Biringen-Oberesch zur Verfügung gestellt werden. Den örtlichen Vereinen aber auch Privatpersonen dient das Dorfgemeinschaftshaus als Begegnungsstätte. Auch war die beträchtliche Landreserven besitzende Gemeinde in der glücklichen Lage, großzügige Baulanderschließungsmaßnahmen durchzuführen.

Sonnenuntergang bei Biringen

 

Nicht zuletzt dürfte die Errichtung der Wasserfläche zwischen Biringen und Oberesch die Wohnqualität noch gesteigert haben und Anreiz zur Naherholung bieten für die Bewohner der beiden Orte und Erholungssuchende aus den angrenzenden Ballungsräumen.

 

Landschaft bei Biringen

 

 
 

 

 

Zur Werkzeugleiste springen