Extensive Grünlandwirtschaft

Unsere Grünlandflächen werden extensiv bewirtschftet. Das Bedeutet dass weder Dünger noch Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kommen.

Zu Beginn der Vegetationszeit (März) werden die Wiesen einmal mit dem Striegel bearbeitet. Dabei werden Unebenheiten die übers Jahr entstanden sind (u.A. Maulwurfhügel, Mäuselöcher) ein wenig eingeebnet. Über Winter abgestorbene Pflanzenteile werden rausgerissen und gleichmäßig verteilt. Der Boden wird ganz leicht angekratzt und kann so besser „atmen“. Bei Bedarf wird eine extensive Grünlandmischung an kahlen Stellen nachgesät.

IMG_5294.JPG

Der erste Schnitt erfolgt verhältnissmäßig Spät (ab ca. Mitte Juni),  so finden Insekten ausreichend Nahrung in den blühenden Wiesen.

 

IMG_4526.jpg

Das Heu unserer Wiesen wird als hochwertiges kräuterreiches Pfedeheu vermarktet und ist stets von allerbester Qualität.

IMG_0876.JPG

Der zweite Schnitt erfolgt als sogenannter Säuberungsschnitt im Spätherbst. Dabei wird das Gras verhältnismäßig hoch abgeschnitten, damit die Pflanzen ausreichend Reservestoffe für den Winter bilden können.

Der zweite Aufwuchs wird als Heulage oder Silage in Folie gewickelt und ebenfalls vermarktet.

Auf unseren extensiv genutzen Wiesen sind weitaus mehr Pflanzenarten zu finden als nur 2-3 Sorten Hybridgras (wie auf manch anderer Wiese).

 

Zur Werkzeugleiste springen